Gebäudeversicherung

Jedem ist sein eigenes Heim lieb und teuer. Und wenn dann etwas passiert, ist es meist schon zu spät. Kaum jemand denkt an eine Gebäudeversicherung, dabei ist sie für Häuslebauer und Immobilienbesitzer sehr wichtig.

Um herauszufinden, welches Risiko für Ihr Gebäude am höchsten ist und welche Versicherung den besten Schutz bietet, machen Sie am besten schnell einen Vergleich.

Um für Ihre Immobilie und Ihr Gebäude die passende Gebäudeversicherung zu finden, ist es von großer Bedeutung zu vergleichen. Es gibt sehr viele Versicherungen und nur ein Vergleich kann Licht ins Dunkel bringen. Das Formular für den Vergleich müssen Sie unbedingt komplett ausfüllen, damit perfekte Angebote zu Ihnen ins Haus flattern. Wie groß das Gebäude ist, wie viele Wohneinheiten es besitzt, wie viele Geschosse vorhanden sind und wann es erbaut wurde, sind wesentliche Angaben für die Ermittlung des Versicherungswertes. Wichtige Fakten, die Sie beibringen sollten, sind die Quadratmeterzahlen der einzelnen Etagen, einschließlich des Dachbodens und des Kellers.

Wenn irgendwelche Renovierungsarbeiten vorgenommen wurden, müssen Sie die genaue Jahreszahl angeben, damit ermittelt werden kann, wie hoch das Risiko ist, das von diesen Anlagen ausgeht. Grundsätzliches, wie die Laufzeit, eventuelle Schäden in vergangenen Jahren und eine gewünschte Selbstbeteiligung müssen Sie ebenfalls angeben.

Wenn Sie die Felder des Formulars ausgefüllt haben, schicken Sie die Angaben zur Berechnung und erhalten binnen weniger Minuten Vorschläge für passende und günstige Versicherungen.

Mit einer Gebäudeversicherung kann man Gebäude, Nebengebäude und Garagen versichern, insofern diese in den Vertragsunterlagen verzeichnet sind. Unter Umständen kann man in dieser Versicherung sogar den Inhalt der jeweiligen Gebäude mitversichern. Eine Risikoabsicherung gegen folgende Risiken umfasst die Gebäudeversicherung, welche natürlich auch in Kombination als Schadensfall angesetzt werden können: Brand, Wasserschäden vor allem durch Leitungswasser, Sturm und Hagel. Zusätzlich können weitere Elementarschäden versichert werden.

Kriterien für die Beurteilung der Risiken eines Gebäudes gibt es einige, vor allem wichtig sind aber die Bauartklasse und die Art der Bedachung. Auch der Standort des Gebäudes spielt eine bedeutende Rolle, wenn zum Beispiel ein Fluss in der Nähe ist, gibt es ein gesteigertes Risiko für Wasserschäden.

Im Schadensfall greift die Gebäudeversicherung für alle im Vertrag vereinbarten Risiken die jeweiligen Kosten für die Renovierung, Schadensbeseitigung und Reparatur. Bei Totalzerstörung des Gebäudes zahlt die Versicherung den aktuellen Neubauwert.

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt vergleicher.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von vergleicher.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse