Kreuzfahrten


Wer komfortabel reisen und gleichzeitig etwas von der Welt sehen möchte, ist mit einer Kreuzfahrt gut beraten. Große Passagierschiffe, die inzwischen schwimmenden Kleinstädten gleichen, steuern entlang einer bestimmten Route touristisch interessante Reiseziele an.

Auf einem solchen Schiff finden mehrere tausend Gäste Platz.

Das Bordpersonal bietet umfassenden Service und Unterhaltung in Form von Theater, Spielenachmittagen und Galaabenden.

Die Gestaltung der Fahrtroute hängt oft von der Herkunft der Gäste ab. Engländer bevorzugen in der Regel Seereisen, während Deutsche in möglichst vielen verschiedenen Häfen an Land gehen möchten.

Kreuzfahrt-ja oder nein?

Die Kreuzfahrten erlebten dank der Fernsehserie „Traumschiff“ einen wahren Boom und sind vor allem bei älteren Menschen beliebt. Seit einigen Jahren werden aber auch Partyreisen angeboten, um der Kreuzfahrt ihr angestaubtes Image zu nehmen.

Zu den bekanntesten Schiffen zählen die Aida, die Queen Mary II und die Diamond Princess. Wer eine solche Fahrt buchen will, kann dies im Reisebüro oder über das Internet tun.

Es lohnt sich die Preise der verschiedenen Anbieter zu vergleichen. Ein Urlaub auf dem Wasser muss nicht teuer sein, wer die Nord-oder Ostsee erkunden möchte, ist mit ca. 200 Euro (genauer Preis variiert je nach Veranstalter) dabei. Dabei handelt es sich um sogenannte Schnupper-Kreuzfahrten von 4-5 Tagen, auf denen der Gast testen kann, ob ihm diese Art des Reisens zusagt.

Was muss man beachten?

Aber auch den Rest der Welt kann man vom Schiff aus entdecken. Es gibt kaum einen Ort, der nicht angesteuert wird. Kreuzfahrten bieten einen idealen Einstieg in fremde Länder und Kulturen, wärmere Gefilde wie die Malediven oder die Seychellen sind beliebte Reiseziele für frisch verheiratete Paare.

Je nachdem ob man eine Luxusfahrt oder einen Billigkreuzer bucht, muss man seine Bordgarderobe anpassen. Im Allgemeinen genügt lässige Kleidung, auf einem Fünf-Sterne-Schiff sollte es allerdings etwas schicker sein.

Außenkabinen mit Blick aufs Meer sind teurer als Innenkabinen. Wer die meiste Zeit an Deck verbringen will, braucht kein teures Zimmer mit Seeblick zu buchen. Die Verpflegung wird in der Regel über Vollpension gewährleistet. Getränke, Serviceleistungen an Bord und Ausflüge sind oft über eine schiffseigene Chipkarte zu bezahlen.

Da kann man schnell den Überblick über seine Ausgaben verlieren. Deshalb sollten Reisende vorher abklären, ob Trinkgelder extra berechnet werden und eventuell ein finanzielles Limit auf ihrer Bordkarte festlegen. Dann steht einer gelungenen Rundreise per Schiff nichts mehr im Wege.

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt vergleicher.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von vergleicher.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse