Telefontarife

Ohne Kommunikation keine Gesellschaft! Wir sind auf die Verständigung untereinander angewiesen, um in der Schule, im Beruf und privat zurechtzukommen.

Das ist heute einfacher denn je, dank Handy und Internet ist jeder fast überall erreichbar. Vor allem das Telefon ist von immenser Bedeutung, da es nicht hochgefahren werden muss, sondern immer einsatzbereit ist.

Wer viel telefoniert und seine Kosten trotzdem möglichst niedrig halten will, sollte die Telefontarife der unterschiedlichen Anbieter vergleichen. Die meisten Menschen haben ein Festnetz- und Mobiltelefon,  eine Analyse der jeweiligen Nutzung ist wichtig um einen Spartarif zu finden!

Worauf kommt es an?

Der Kunde kann aus mehr als 1700 verschiedenen Tarifen mit den unterschiedlichsten Konditionen wählen.

Wer seine Kosten langfristig senken möchte, sollte folgende Fragen abklären und seinen Tarif dementsprechend aussuchen:

Wann telefoniere ich (Werktage, Wochenende)? Um welche Tageszeit telefoniere ich, wie oft und wie lange? Welche Netze wähle ich überwiegend an? Wohin telefoniere ich (regional, deutschlandweit, ins Ausland)?

Telefontarife vergleichen

Ziel:
Zeit:
Tarife:
Tarifansage: 
 

Calling Cards

ohne 0900:

Möchte ich einen Handy Vertrag oder eine Prepaidkarte? Vertragskunden können jederzeit telefonieren, Prepaidkunden müssen ihr Guthaben immer rechtzeitig nachladen, haben aber die bessere Kostenkontrolle.

Der Kunde sollte darüber hinaus ein Netz wählen, das viele seiner Kontaktpersonen nutzen, weil externe Gespräche teurer sind!

Welche Tarife gibt es?

Für Vieltelefonierer ist eine Flatrate optimal. Der Kunde zahlt einen monatlichen Pauschalpreis und kann sein  Festnetz oder Handy unbegrenzt nutzen. Meist gibt es eine Telefon-und Internetflatrate als Komplettpaket, es kommen keine weiteren Kosten dazu.

Call-by-Call-Tarife ermöglichen es, dass Telefongespräche und Internetverbindungen über einen anderen Anbieter als denjenigen, der den Anschluss bereitstellt, abgerechnet werden. Der Anrufer wählt vor jedem Gespräch die Sondernummer seines Verbindungsnetzbetreibers vor und spart so Geld. Für das Internet gibt es entsprechende Zugangsdaten.

Wenn beide Anrufer über Internet und einen passenden Anschluss verfügen, können sie auch über den PC telefonieren, was um einiges billiger ist als eine herkömmliche Telefonverbindung. Die Anschaffung eines IP-fähigen Telefons und eines Telefonservers ist jedoch nicht ganz billig.

Wer weder Zeit noch Lust hat, geeignete Telefontarife herauszusuchen, kann auch einen Tarifrechner zu Rate ziehen. Inzwischen bieten zahlreiche Internetseiten diesen Service an. Der Nutzer beantwortet einige Fragen zu seinem Telefonierverhalten und bekommt innerhalb weniger Sekunden eine Liste passender Tarife. Diese schonen das Konto und sorgen dafür, dass der Kunde ohne schlechtes Gewissen über Internet und Telefon kommunizieren kann!

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt vergleicher.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von vergleicher.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse